Hier sind unsere Glücksnasen, die bereits ein tolles Zuhause gefunden haben

Hallo alle Tierfreunde

Heute bin ich dran meine GEschichte zu erzählen - darüber bin ich mächtig stolz

Mein Name ist Sugar und ich bin ein Dreibein geboren in Rumänien. Als ich noch sehr klein war, gab es Menschen die mir mit einer Stange mein Hinterbein zerschlagen haben - es hat sehr weh getan und ich konnte mich in einen Schacht schleppen, wo ich erstmal sicher war. Voller Angst und Schmerzen lag ich dort nun unten und eigentlich war ich mir sicher - dort sterben zu müssen - zu wollen, denn zu diesen Menschen zurück, ging gar nicht !! Nach einigen dunklen Tagen hörte ich Geräusche und versuchte kein Laut von mir zu geben, aber trotzdem guckte auf einmal ein Kopf oben in den Schacht und ich dachte nur - verdammter Mist- jetzt haben sie dich wieder. Es kam eine Hand und wollte mich hochholen und ich habe um mein Leben gekämpft - gebissen - geknurrt und mich aufgeführt wie eine Furie - hat nix genützt denn dieser Mann am anderen Ende des Arms hat mich gepackt und hochgeholt. Oh ich war echt schlimm und hab nicht aufgegeben - der Mann hat ganz lieb mit mir geredet und auch die Frau die dabei war - hat nur ruhig mit mir geredet, aber ich in meiner Angst habe nichts verstanden - ich hatte nur Angst ! Sie brachten mich zu einer anderen Frau in weiss und die hat mir was gegeben zur Beruhigung. Bei der Unterhaltung habe ich nur verstanden, das ich mit meinen knapp zwei Monaten mein Bein verlieren werde, weil es so zertrümmert wurde, das sie nichts mehr für mich tun können Ich blieb eine Zeit lang dort - wurde versorgt - hatte keine Schmerzen mehr und irgendwann wurde ich wach und mein Beinchen war nicht mehr da. Ich habe es keinem erlaubt, mich zu streicheln oder es erlaubt, das ich jemanden gern gehabt habe - dafür hatte ich immer noch viel zu viel Angst - sowas kann einem das Leben in Rumänien kostet, wenn man anfängt zu lieben !

Irgendwann kamen der Mann und die Frau zurück, die mich dort hingebracht hatten und nahmen mich wieder mit. Ich hörte in der Unterhaltung der Beiden, das sie jemanden mit mir glücklich machen wollten - jemand der unsagbar traurig sein musste - beide sahen sehr traurig aus, als sie über diesen jemanden sprachen - ich war sehr gespannt, was nun passiert - aber ich hatte schon wieder eine scheiss Angst !!!!! Wir sind in ein Haus gekommen - ich wurde in ein Zimmer gebracht und dann war es erstmal still, kurze Zeit später kamen die zwei Zweibeiner wieder mit einem ihrer Artgenossen und diese Frau guckte in meine Box - machte sie auf und schaute mich an. Sie weinte und lachte gleichzeitig - ich sag euch, die sind echt so komisch diese Menschen - aber sie war wohl von den Guten. Sie versuchte mich zu streicheln und NATÜRLICH versuchte ich sofort sie zu beissen - denn sowas lass ich nicht zu - trotzdem ich so gemein war - lächelte sie weiter und erzählte was von wunderschön - perfekt und einzigartig!!! Also wenn die mich damit meinte - ist die noch bekloppter als ich gedacht hatte !!! Irgendwann ging sie und es war still - ich konnte schlafen. Ich sah diese Frau eine lange Zeit nicht mehr wieder - der Mann und die Frau kamen täglich mehrmals und sie schafften es, das ich ihnen vertraute - na ja - ein paar Bissspuren habe ich schon anfangs im Arm hinterlassen, aber die sind so merkwürdig , das sie mir das nie übel genommen haben - niemals böse darüber waren - immer geduldig waren mit mir. Ich hatte sie nach einer Zeit wirklich lieb diese zwei Zweibeiner

DAnn kam der Tag an dem ein grosser Wagen kam mit vielen Boxen und meine zwei mir so vertrauen Menschen sich von mir verabschiedeten. Ich kam in eine Box und die Türen wurden geschlossen - ich war wieder alleine und meine Menschen waren weg - die Angst kam zurück !! Als die Türen nach eine endlos langen Zeit wieder aufgingen standen dort andere Menschen - viele andere Menschen - ich wurde aus der Box geholt und in meiner Angst hab ich sogar vergessen zu beissen - ABER ich habe die Frau gesehen die weinend vor meiner Box in Rumänien saß und NUN was glaubt ihr- die hat schon wieder geweint !!!!! Lächelnd und weinend hat sie mir gesagt, dasnun alles gut wird - aber reden kann ja jeder. Ich bin mit einer ganz anderen Frau weggefahren und kam in eine warme und kuschlige Umgebung - sie waren alle so nett zu mir - so verdammt nett. Ich konnte noch nicht so gut laufen, da ich so klein war und mir mein Bein gefehlt hat - hab ich falsch laufen gelernt - aber ich hatte keine Schmerzen mehr - das wargut. Also diese neue Frau war der anderen so ähnlich - sie hat auch so oft Wasser in den Augen stehen gehabt- ich habe sie oft gebissen und gehofft, sie würden mich wieder nach Hause bringen - ich hatte doch einfach nur Angst !!

ABer auch von denen hat keiner aufgegeben und egal wie eklig ich war - sie blieben nett - wobei ich doch manchmal die Verzweiflung gesehen habe - aber diese Frau sagte mir - das sie nun meine Pflegemama sei und sich um mich kümmern würde - ob ich das möchte oder nicht - es passiert alles, damit es mir besser ging. Sie ging mit mir nach einer Zeit zu jemanden, die mich massierte und mich ins Wasser packte zum laufen - es war anstrengend - aber es hat mir so gut getan und ich fing an diesen Menschen zu vertrauen - sie waren die Guten !

Ich war ein Dreibein - bin krumm gelaufen und brauchte viel Hilfe - habe lange in die Wohnung mein Geschäftchen gemacht und war echt lange richtig scheisse zu diesen Leuten und trotzdem machten sie alles was für mich gut war - einfach unglaublich !! Meine Pflegemama sagtemir irgendwann das sie nicht mehr meine Pflegemama sein kann - boa was hatt ich ne scheiss Angst - dann sagte sie mir, das ich für immer bei ihr bleiben soll - da eh keiner mit mir umgehen kann und sie mich nie wieder verlassen wird - nie wieder !!!! Wisst ihr was das bedeutet ????? ICH ein verkrüppelter Hund - wirklich nicht perfekt und auch noch echt teuer mit dem was ich brauche - bekomme gesagt, das ich so wichtig bin, das jemand mich nie wieder gehen lassen möchte !! Ich habe keine Angst mehr und wünsche das meine Artgenossen das auch nicht mehr haben müssten. Keiner mehr misshandelt werden würde - keiner mehr Hunger leiden müsste oder frieren muss UND das jeder von ihnen einen von diesen weinenden Zweibeinern bekommt - denn die sind einfach der Hammer und hat nicht jedes Lebewesen sowas verdient ??


Geronnimo irrte schwer verletzt durch die Straßen.

Er wurde in die Klinik gebracht und man musste ihm das verletzte Beinchen abnehmen.

Aber auch ein gehandicapter Hund findet ein schönes Zuhause.

Wo er auch mit nur 3 Beinen geliebt wird und Spaß am Leben hat.



Hallo liebe Tierfreunde

Ich bin Leo - ein rumänischer Strassenhund mit Epelepsie !

Mein Leben war um es kurz zu beschreiben "beschissen" und unwürdig für jedes Lebewesen. Auf den Strassen hat ein so grosser Hund und schwarzer Hund wie ich - nix zu lachen - verstecken - weglaufen - ständiger Hunger und keinen Platz zum Zurückziehen und Ruhe finden war die Tagesordnung. Dazu kommt, dasich unter etwas leide, das mich besonders in Stresssituationen zum Fallen bringt - ich fange schrecklich an zu Zucken und habe mich nicht mehr unter Kontrolle. Wenn sowas passiert ist und ich war alleine, was das noch mein Glück !! IN einer solchen Situation - komplett geschwächt - bin ich den Hundefängern zum Opfer gefallen und in einem öffentlichen Tierheim gelandet, wo die Umstände eigentlich mit der Hölle zu vergleichen sind - schlimmer kanns nämlich beim Teufel auch nicht sein.

Eingepfercht mit vielen anderen Hunden - selten Futter und oft kein Wasser war nun hier mein Tag und nach meinem ersten "Anfall" in dem kleinen Zwinger mit vielen Hunden - hat mich nur noch wünschen lassen, zu sterben. Denn leider reagieren meine Artgenossen oft auf so eine Krankheit so, das sie einen beissen und manchmal dachte ich, sie möchten mich tot beissen.. Es hat keinen interessiert, wie es mir geht - ob es mir dort gut geht - ob ich lebe oder schon tot bin. Ans Futter bin ich schon nicht mehr gekommen, ich wollte es auch nicht mehr - ich wollte abschliessen mit diesem Leben, was keins war !!

Die Menschen die mal an dem Zwinger vorbeigingen habe ich schon lange nicht mehr angesehen oder mich dafür interessiert - bis auf einen bestimmten Tag !! Da stand nun eine so nette Frau vor mir und war so lieb zu mir - sie sagte mir, das ich nun diesen schrecklichen Ort verlassen dürfe und sie nahm mich tatsächlich dort raus !!!!!!! Ich durfte diesen Zwinger verlassen und ich war wirklich sehr sehr glücklich darüber. Im Auto streichelte sie mich und redete mit mir, das es ihr so leid tut, das ich ein solches Leben hatte und sie redete so lieb zu mir - so vertrauensvoll, das ich sie ansah und ihr ganz fest in die Augen schaute um auch ihr zu sagen, das ich ihr vertrauen werde. Da wurden ihre Augen so gross und sie sagte zu mir - ok mein grosser Freund, du hast dich entschieden zu leben - ich wollte dich erlösen von dem Leid - aber du sagst mir grade, das dein Leben noch nicht zu ende ist - das du noch was anderes vorhast und das wollen wir auch machen - du wirst leben ! Sie hatte Tränen in den Augen und drückte mich einmal ganz fest und wir fuhren in ihr eigenes kleines Tierheim - wo es Decken gab - Körbe und immer Futter - sowei Wasser. Ich wurde untersucht und ich bekam Medikamente - so das meine Anfälle nicht so oft kamen und weil die anderen Hunden auch dort wohl Angst vor mir hatten und vor meinen Zuckungen, gab sie mir eine kleine Freundin - eine so kleine Artgenossin, das ich schon lächeln musste- aber ihr könnt mir glauben - KEINER hat es gewagt an mich ranzu gehen und KEINR hat mich vom Futter oder Wasser weggeknurrt - diese kleine Maus war mein Bodyguard und sie war eine Furie, wenn mir jemand zu nahe gekommen ist - meine Steffi - ic hliebe sie noch heute !!

Nach einer Zeit erzählte mir die liebe Frau, das ich nach Deutschland reisen dürfe - das sie eine eigene Familie für mich suchen werden und ich ein tolles Leben bekommen soll. Ich konnte es nicht glauben - wer will denn so einen Hund wie mich ?????? Schwarz - riesig und dann auch noch krank ????? Wer ist so behämmert und so einen Hund ???? Na ja bald sollte ich sie kennenlernen und ich denke, sie ist immer so verrückt - eine Frau die auch so viel Wärme ausstrahlt, das es nicht nur für die perfekten Hunde sein kann - sondern auch für die Besonderen, wie sie uns nennt

Auch wenn die FAhrt anstrengend war - ich einen Zwischen stopp hatte, wo es nicht geklappt hat - bin ich bei einer Frau gelandet, die ebenfalls wohl zu den Verrückten gehört und die ich so lieb hatte - sie hatte schon Hunde und hat ein Herz, das reicht noch für 100 weitere !!!! Auch wenn sie oft verzweifelt war, weil ich wieder alles Fressbare geklaut habe - die Suppe vom Tisch geklaut - kein Mülleimer sicher war - hat sie eine eigene - ganz eigene Frau für mich gefunden. Mir geht es so gut - weil ich geliebt werden - es wird sich um mich gesorgt, bei meinen Anfällen bin ich nicht alleine und ich scheine einen so wichtigen Punkt in dem Leben dieser Frau zu haben, das es schon manchmal weh tut !! Denn mein Leben wird nicht so lang sein, wie das anderer, aber nun bin ich jemanden wichtig - ich h abe viele Menschen kennengelernt bei denen ich im Herzen bin und bleibe - das heisst - wenn ich gehen muss von dieser Erde, dann bleib ich trotzdem hier - ich habe nun eine Geschichte - ich werde nicht vergessen sein - ich bin jemand - ich bin Leo der Epelespie hat und trotzdem geliebt wird !!

Ich wünsche mir so sehr, das alle meine Artgenossen in Rumänien sowas erleben dürfen - wichtig sein dürfen und in mindestens einemHerzen wohnen dürfen für immer und ewig. Keiner sollte von dieser Welt gehen und niemals vermisst werden - es ist so furchtbar ein Nichts zu sein !



Ich bin Mia und eine rumänische Strassenhündin. Ich wurde in einem Land geboren, indem man keine Hunde mag - keine Grossen - keine Kleinen und erst Recht keine Welpen ! Ich kann mich heute nicht mehr an alles erinnern, was uns passiert ist - aber es war keine schöne Zeit und wo der Grossteil meiner Geschwister ist, weiss keiner mehr. Meine Mama wurde mit mir und meiner Schwester gerettet und nach Deutschland gebracht - meine Schwester und ich waren halb tot und wurden von einer super lieben Frau gesund gepflegt und sind dann auf eine andere Stelle gewechselt. Meine Mama blieb in meiner Nähe und meine neue Familie wollte ein richtiges zu Hause suchen für mich. Ich habe meine neue Pflegemama so lieb gehabt, das ich ihr nicht mehr von der Seite gewichen bin und sie hatte sehr viel GEduld mit mir - denn ich hatte vor allem - wirklich vor ALLEM Angst. Dazu kommt, das ich wohl nicht die Farben habe, die man so gerne hätte bei einem Hund. Als ich meine neuen Zähnchen bekommen habe - war meine Pflegemama sehr traurig, sie sagte das die neuen Zähne von dem vielen Antibiotika kaputt wären, was ich bekommen habe um Überleben zu können. Nun ist zwar doof - aber das war mit ein Grund, warum meine Pflegemama mich nicht mehr abgebeben wollte- denn sie hatte Angst - das es die neue Familie stören könnte und ausserdem fand sie, das ich ein sehr sehr besonderer Hund wäre - also so was echt Besonderes !!!!!!!! Und das die in Rumänien echt dumme Menschen sind, das sie nicht sehen können, welche Schätze sie dort rumlaufen haben - ausserdem nennt sie mich immer ganz lieb Seelenhund - was das auch immer heissen mag - ich liebe meine Pflegemama sehr und das weiss sie auch Heute morgen hat sie mich wieder im Bett erwischt - gegrinst und mich liebevoll zugedeckt - sie bekommt dabei immer einen recht traurigen Blick und dann erzählt sie mir von den Hunden in Rumänien, die es nicht so gut haben - frieren müssen und oft Hunger leiden - das macht auch mich traurig - denn ich denke ich hatte echt ein verdammtes Glück und meine Pflegemama möchte das ganz viele Hunde von dort glücklich werden können - wie ich - nie wieder frieren müssen - Hunger leiden - geschlagen und misshandelt werden und viellecht auch den Jackpot bekommen geliebt zu werden und lieben zu dürfen !!!!

Wenn auch ihr helfen möchtet - dann schaut doch bitte bei dem Verein MAP-Hilfe für Strassennasen hier in FB vorbei oder auf der Homepage unter www.strassennasen.de denn es gibt so viele Möglichkeiten ein klein wenig dazu zu tun, das einer kleinen Nase wie mir geholfen werden kann - ab 5 Euro gibt es Futterpatenschaften - wir suchen immer Pflegestellen damit ein Hund reisen kann und aus dem schrecklichen Land raus kommt -wir suchen Spender für Kastrationen, damit es den anderen Hündinnen nicht so ergeht wie meiner Mama - ausgesetzt mit einem Korb voller Babies im Wald - wir suchen Spender die helfen das Tierheim in Rumänien zu verbessern - winterfest zu machen und alles so zu erhalten, das es den Tieren dort erstmal besser geht, wie auf der Strasse !!

Bitte helft mit - denn ich kann es nicht tun - ich kann nur dankbar sein für meine Chance auf ein neues Leben


Lilly (vorher in Rumänien)

Lilly (heute)glücklich im neuen Zuhause



Der kleine Filou hat ganz schnell ein tolles Zuhause gefunden.

Der kleine Mann heisst nun Bo und ist jetzt schon ein festes Mitglied in seiner neuen Familie.

Wir sagen Danke wünschen Dir alles Gute kleiner Bo.

 



Unser Karel hat ein ganz tolles Zuhause gefunden.



Auch unsere Malia ist nun glücklich in ihre eigene Familie gezogen. Alles Gute schöne Maus.



Unser Lupo hat es auch geschafft, jetzt kann er glücklich werden.

Danke, denn auch ein älterer Hund hat diese Chance verdient.



Elna noch in Rumänien

Elna lebt heute bei unserer Silke ;-)



Auch die schüchterne Mona hat ein Zuhause gefunden.



Zuckerschnute Cocco hat eine tolle Familie gefunden.



Unser Traumhund Wuschel hat es geschafft und hat eine ganz tolle Familie gefunden. Machs gut Wuschel...



Klein Ayla hat ihr Traumzuhause gefunden



Unsere kleine Lotte hat auch das große Los gezogen und ist gestren in ihr eigenes Zuhause gezogen.

Alle Gute kleine Maus und wir hoffen Du meldest dich ganz oft bei uns.



Auch unser Santos hat es geschafft,jetzt hat er eine eigene Familie und ein ganz tolle Zuhause.



Louisa

Heute Lilly :-)



Lola heute



Auch unsere Milow ist in sein eigenes Zuhause gezogen. Machs gut kleine Fellnase und lass mal bald was von dir hören.



Auch unsere Fee ist nun im neuen Zuhause angekommen. Wir freuen uns sehr für die schöne Maus.



Auch unsere mini Maus Sunny hat eine ganz tolle Familie gefunden.

Sie heißt jetzt Sally und man sieht ihr geht es richtig gut!




Unsere Anna hat ihre Pflegestelle so verzaubert und darf ganz bei ihnen bleiben ;-)



Auch unserBarney hat es geschafft ;-)

 



Caramella 2013

Caramella heißt nun Baby und lebt jetzt bei unserer Janine



Mire 

4 Jahre bei Magda im Shelter

keiner wollte sie

Mire lebt heute bei Andrea und Rene :-)



Atchi

Unser kleiner heißt nun Barney und hat ein ganz tolles Zuhause bekommen



Penny

Auch klein Penny hat es nach 6 Monaten geschafft und hat ein tolles Zuhause gefunden



Unsere Chesty hat auch den Glückstreffer und eine Familie gefunden, die sie liebt  ihr ganzes Hundeleben lang !


Unser Dante hatte auch recht schnell eine Familie die ihn lieb hat und nicht mehr hergeben wird !


Yuma unser kleiner Engel ist auch in einer Familie mit viel Spass - Action und Liebe angekommen !


Nach langen Anfangsschwierigkeiten ist auch endlich der Herzensbrecher Balou für immer in ein Herz geschossen - sein neues Frauchen liebt ihn so wie er ist und für immer und ewig !!


Nach einem sehr schweren Start ins Leben und viel Glück, das Tierschützer vor Ort waren um sie retten zu können  - ist auch unsere kleine Lucy endlich bei jemanden, der alles für sie tut und ihr all das gibt, was ein Hundeleben erfordert und bestimmt noch mehr !!