Das Ergebnis von unkastrierten Hunden deren Halter überfodert sind

Ich bekam Freitags Abend von einem anderen Tierschutzverein einen Anruf,ob ich drei Welpen aufnehmen könnte - ca. 1 Woche alt - die Mutterhündin hatte keine Milch mehr und die Halterin total überfordert. Die Babies hatten wohl den ganzen Tag schon keine Milch mehr bekommen - was mit der Nacht vorher war - keine Ahnung. Sie kamen spät nachts bei mir an und waren schon fast regungslos - keinen Saugreflex mehr u nd es war harte Arbeit - keinen Schlaf und ein heftiger Kampf um diese drei Lebewesen am Leben zu erhalten. Dies ist nur der Fall, weil eine Hündin und auch ein Rüde nicht kastriert wurden - Halter nicht aufgepasst haben oder viele dies ja auch mit Absicht tun, weil man mal so süße Welpen haben möchte. Das dies eine Verantwortung ist - wissen solche Menschen selten - was ist - wenn was schief geht - die Hündin keine Milch mehr hat - ihre Babies abstößt - selbst wenn alles gut geht - wohin mit den Welpen später - was ist wenn die Leute die sie erst genommen haben - weil ja soooo süß - sie irgendwann nicht mehr wollen ???????? ES IST VERANTWORTUNG - EIN GANZES HUNDELEBEN LANG !!!!!!

Der Anfang

 

so kamen die Babys bei Britta an

 

angefangen haben sie mit einem Gewicht von 500-700 Gramm - halbtot - ohne Saugreflex oder Bewegung. Anfangs brauchten sie alle 10 min 1 ml Milch per Spritze ins Maul -


2 Tage später

sie sind noch lange nicht über den Berg.

Britta hat schlaflose Nächte hinter und auch noch vor sich

 

2 Tage später - jede halbe Stunde haben sie ein wenig zu sich genommen - das ganze wurde dann immer besser


2 Wochen hat Britta nun um die Kleinen gekämpft und es geht Berg auf


Nun sind die kleinen 3,5 Wochen alt.

 

jetzt mit 3,5 Wochen sind sie alle 6 Stunden dran.

 

 

 


Die kleinen sind agil und frech....

 

Es sind ein Mädel und zwei Buben 

 

Das Mädchen heisst Lou - der dicke Junge Homer und der Kleine Milow - Milow ist noch mein Sorgenkind, weil er nicht so gut trinkt und auch nicht so dolle wächst - 

Neues von den Babys

Die Kleinen werden von Tag zu Tag munterer.

Sie werden nun einmal am Tag zugefüttert und wie man sieht schmeckt es ihnen sehr gut.

Das ist der kleinste der Bande Milow



Die Babys sind nun 5 Wochen alt

Britta´s Babys geht es super.

Sie wachsen und nehmen gut an Gewicht zu.

Alle haben an die 2 kg und es wird täglich mehr.

Sie entdecken nun langsam die Welt...spielen und toben aber wie Babys nunmal sind schlafen sie auch viel.



Unsere Kleinen suchen bald ihre eigenen Familien.

Es sind ganz besondere Zwerge und wir werden genau schauen wo sie es am besten haben werden.

Sie werden bei Abgaben 12 Wochen alt sein.

Geimpft,entwurmt und gechipp sein.

Es sind Handaufzuchten,sehr anhänglich,freundlich,aufgeschlossen und verspielt.

 

Die Schutzgebühr beträgt 450 Euro,es hat einiges gekostet die Babys "groß" zu bekommen. Welpenmilch ist leider sehr teuer!Ohne den zeitlichen Aufwand zu berechenen den man gar nicht in Geld umrechnen kann!

 

Das Geld kommt natürlich den Hunden in Rumänien zu Gute,gerade jetzt wo dort so schlimmes passiert brauchen sie jeden Euro.

 

Wenn Sie Interessen an einem dieser tollen Welpen haben melden Sie sich bei Britta Heinen um vielleicht schon mal einen Kennenlerntermin zu vereinbaren.