R.I.P. unser grosser Kämpfer Rocky 

Am 30. April 2018 um 12.10 hat dein Herz  aufgehört zu schlagen  Für viele ist auch ein Stück Herz mit dir gegangen und in vielen Herzen bleibst du für immer 

Als nicht erwünschter, schwer verletzt liegen gelassener Straßenhund bist du zu uns gekommen und durftest dein Paradies hier finden und die letzte Jahre mehr genießen als viele "gesunde" Hunde  Du hast uns so oft zum lachen gebracht, uns immer wieder überrascht und mit deiner Sturheit so manchen zur Verzweiflung gebracht 

Wir wünschen dir nun auf der anderen Seite eine Wiese mit vielen Blumen, über die du mit allen vieren laufen kannst - niemals Regen (den Regenmantel hast du immer gehaßt) - falls du Antrenor triffst, lass dich nicht von seinem Gemüt abhalten ihm ein Freund zu sein und wir danken dir von Herzen für die Zeit die du hier allen gezeigt hast, das du ein perfekter Hund warst  Vielen Dank an deine Mami Sabine Baum,die dir dies alles möglich gemacht hat 

Du warst einer der Grundsteine für diesen Verein und immer unvergessen für uns 


13.03.2018:

 

2124 Kilo Futter gehen wieder runter - das bedeutet wieder einen guten Monat weniger Sorgen um unsere Nasen, das sie nicht satt werden könnten Und wieder nur möglich mit einer Zusammenarbeit eines anderen Vereines - vielen Dank an Vier Pfoten im Glück e.V. , deren Team das alles möglich gemacht hat - DAnk auch an alle Spender die dafür gesorgt haben, das wir das alles überhaupt schicken können und einen grossen Dank an Petra Tillmanns-Roest die in letzter Zeit immer wieder ihre beiden freien Tag für MAP hergibt um das alles auf die Kette zu bekommen und ebenfalls ein dickes DAnke an Uwe Schlabbers der in seiner mageren Freizeit auch ständig für uns mit unterwegs ist - DAnk auch an das Team von Petra, die mit Spenden abholen - lagern und packen Ein grosses Danke an unsere finnische Riikka Hietala, die das Geld in Finland gesammelt hat, damit wir diese Paletten auch finanzieren können - Kiitos - ich bin sehr stolz auf euch alle


02.03.2018

 

Ladies and Gentlemen,
meine Damen und Herren,
Freunde, Förderer, Mitglieder, Interessierte und Stalker .....

We proudly present....

Unser MAP MOBIL !!!!

Ja Ihr habt richtig gelesen .... WIR HABEN ES GESCHAFFT!

Dank der wahnsinnig grossen Spende von Michi Brandl and Friends war es uns möglich, Magdas und unseren grössten Wunsch zu erfüllen!!! Wir haben einen ausgemusterten Rettungswagen gekauft um ihn als Kastrationsmobil zu nutzen. Es ist noch einiges an Interieur (OP-Besteck, Inhalationsnarkose, Blutanalysegerät, etc) zu besorgen, aber der Anfang ist gemacht! Bisschen farblich aufhübschen wäre auch super, aber nicht unbedingt nötig. Wer hier jemanden kennt der jemanden kennt 😉

Danke an Thomas Klaus und Andreas Prinz unsere jetzt RTW Spezialisten fürs sortieren, telefonieren, rumfahren, Probefahren, verhandeln und Schlussendlich zuschlagen! Ihr seid einfach irre spitze 😘

Und nun gehts ans anmelden, Zoll fertig machen und und und ... die aufregende Zeit hat gerade begonnen!!! Lasst es uns rocken !!!


28.02.2018

Unsere Heros die heute morgen zu Fuß ins MAP gelaufen sind, um unsere Hunde dort zu versorgen und auch wieder zu Fuß zurück kommen müssen! Wir reden von einen Fußweg von ca. 2 - 3 Stunden durch ca. 1,5 Meter hohen Schnee im Nirgendwo

KORREKTUR - sie sind grade angekommen und sind 3 Stunden und 45 Minuten gelaufen !!! DAS ist Tierschutz vor Ort !!


28.02.2018

 

Wir haben wieder Neuschnee und es sieht nicht gut aus draussen. Florin ist wieder los zu Fuß um unsere Hunde in MAP zu versorgen. Wir wären gerne mitgegangen, aber es ist wohl zu riskant, weil einfach zurück gehen geht nicht. Wir reden hier von einem Marsch von ca. 2,5 - 3 Stunden durch teils 1,5 meter hohem Schnee Wir werden gleich wieder den Schlitten mit Futter bepacken und losziehen um Bäuche zu füllen !! Vorher werden wir noch mal nach Lidl losziehen, weil wir hier eine Katze haben, die Probleme mit dem Fressen hat - also wird nun schnell Hühnchenfleisch gekauft und gekocht Die Katze auf dem Bild ist ein kleiner Traumkaterchen. Seine Augen sind nicht ok - das eine wird entfernt werden müssen und auf den anderen kann er nicht 100% ig sehen, aber er ist zauberhaft


27.02.2018

 

Wir kommen nicht ins Map aber versuchen nun mit Futter auf dem Schlitten ein paar Straßenhunde zu füttern


26.02.2018

Heute war es endlich wieder soweit und wir sind nach Rumänien geflogen Durch das schlechte Wetter hier gab es ne Menge Turbulenzen und der Flieger zog vor der Landung nochmal komplett hoch - also schön war es nicht Endlich gelandet, war es verdammt kalt - aber so richtig. Bei der Autofahrt Richtung Giurgiu wurde der Schnee immer mehr und höher auf den Straßen. Zu Hause angekommen kam kurz danach schon die Meldung das die Straßen hier gesperrt wurden - also nix mehr mit ins MAP fahren Hier zu sitzen war schon schlimm, aber darüber nachzudenken, wieviele Hunde nun auf den Straßen in diesem meterhohen Schnee leben müssen und wir können nicht füttern gehen - das zerreisst einem das Herz Florin ist heute morgen mit dem Zug ins MAP um die Hunde dort alle zu versorgen und kam nicht mehr zurück, er muss heute dort schlafen und wir hoffen, das wir morgen irgendwie dorthin kommen. Drückt die Daumen das der Zug fährt und wir des so schaffen können


18.02.2018

Heute war der 5. Stammtisch von MAP Es war wieder super schön und sehr gut besucht. Menschen die MAP schon lange unterstützen und auch wieder neue Menschen, die uns kennenlernen wollten - einfach ein super toller Abend. Der nächste Stammtisch kommt bestimmt und hoffentlich mit noch mehr netten Leutchen


17.02.2018:

Wie versprochen halten wir euch auf dem laufenden. Die ersten Mäuse haben es geschafft. Den Weg in ein etwas besseres Leben ohne ständig Babys zu bekommen und sich ständig Sorgen machen zu müssen wie man die kleinen und sich selber satt bekommt, wie man sich vor den Gefahren die überall lauern schützt. Wie man die kleinen zur Vorsicht erzieht ohne selber in Gefahr zu laufen und vor allen Dingen ohne mit ansehen zu müssen wie unseren Babys oder sogar uns was passiert und der daraus folgenden Verzweiflung nichts tun zu können.


17.02.2018:

 

Heute ist Kastrationstag !

Heute wird bei uns wieder kastriert und alles ist vorbereitet - es ist so wichtig zu kastrieren, es zu verhindern, das neue Leben geboren werden die keine Chance haben !!

Wir halten euch heute auf dem Laufenden und versuchen euch so ein bischen daran teilnehmen zu lassen :)

Jedes Tier wird von uns ins MAP geholt, dort kastriert und später wieder zurück gebracht. Die Haus- und Hofhunde gehen zu ihren Besitzern zurück und die Hunde vom Feld/Wald gehen auch wieder in ihr altes Revier zurück.

Vieles wird besser werden - effizienter , wenn wir unsere Mobile Kinik haben, denn dann fällt viel an Fahrzeit weg :)

Kastrieren sollte für jeden Tierschützer im Ausland unterstützt werden. Es ist so wichtig !!

Mal sehen wie viele Hunde und Katzen heute das Glück haben werden - lasst euch überraschen


14.02.2018

 

Impfpaten Gesucht ;)

Es ist wieder soweit - unsere Hunde in MAP müssen ihre Jahresimpfung bekommen :) Das bedeutet für jeden Hund 15 Euro um wieder sicher zu sein - wir haben zur Zeit 104 Hunde un das ist ne Menge :(

Finden wir für jeden unserer Hunde einen Paten, der die Impfung übernimmt ????

Zwei Hunde haben Versorgungspaten bei uns in MAP und da wird die Impfung natürlich übernommen - die Hunde sind nicht mit eingerechnet ;)

Jeder Spender wird genannt - wenn nicht erwünscht bitte mitteilen - so das jeder auch sehen kann, wieviele Impfpaten gefunden wurden und was vielleicht noch fehlt ;)

Bei Überweisungen bitte immer als Verwendungszweck "Impfung" angeben und Bankverbindung ist folgende :

MAP – Hilfe für Strassennasen e.V.

Kto: 5405784019
BLZ 301 602 13

IBAN: DE27 3016 0213 5405 7840 19
BIC: GEN0DED1DNE

bei der Volksbank Düsseldorf Neuss e.G.
Paypal: spenden@strassennasen.com

Vielen vielen Dank und auf hoffentlich viele Impfpaten


04.02.2018

 

Wir suchen dringend Pflegestellen für unsere Seelchen, die noch in Rumänien sind ! Sie können nur ausreisen, wenn wir verantwortungsvolle und zuverlässige Pflegestellen finden. .....denn WIR vermitteln keine Hunde direkt vom Foto. Unsere Hunde werden zuerst in Pflegestellen betreut und an ein Leben hier herangeführt. Da unsere Pflegestellen überwiegend ihre Pflegis selber adoptieren, fallen einige Pflegestellen weg. Wenn Du dich dieser Aufgabe gewachsen fühlst, freue ich mich über eine Nachricht bzw über einen Anruf. Der Pflegestelle entstehen keine Kosten (außer Futter, aber darüber kann gesprochen werden). Alle weiteren Fragen beantworte ich gerne telefonisch oder per Nachricht


28.01.2018

 

SURPRISE - Überraschung

ACHTTAUSENFÜNZIG PLUS 10 CENT ;) Neugierig jetzt ?????? ;)

Am Donnerstag bekam ich eine Nachricht von unserer Michi Brandl - sie hat unsere Miracle jetzt Peanut adoptiert <3 Sie wollte gestern - also Freitag gerne rumkommen um mir eine Überraschung zu bereiten ;) Michi kam dann mit ihrer Freundin Stephanie Bong zu mir und gaben mir zuerst vier Pakete von Bellomania, einem tollen Geschäft für Hunde und Zubehör in Meerbusch ;) Die Näpfe fand ich schon Hammer und hatte mich seeeehr gefreut über diese außergewöhnlichen Hundenäpfe. :D Das sollte aber nicht alles sein. ;) Danach bekam ich einen riesen Umschlag und Michi erzählte mir, das sie vor Weihnachten eine Aktion für uns gestartet hat - eine Sammelaktion um Geld für uns zu bekommen. Unter anderem hat sie auch einen Tisch in ihrem bezaubernden Schuhladen (in Köln und heisst Want ;) gemacht, wo man Geschenke nett einpacken lassen konnte ;) Sie haben Werbung für uns gemacht - haben Türklinken geputzt - Firmen angeschrieben und so richtig toll war Michis Lieblingstättoowierer ( Patrick de capper von the pigment gallery ) - er hat auf einem Event den ganzen Tag tättowiert und hat den kompletten Erlös Michi inne Hand gedrückt - das waren schon 1400 Euro !!! Also, sie erzählte so was alles gemacht wurde und ich habe diesen grossen Umschlag geöffnet und holte einen überdimensionalen riesen Scheck raus - ich weiss noch, das Michi sagte - und das ist dabei rausgekommen ..........

Nun ich guckte drauf - guckte nochmal und hab den Fehler gesucht - vielleicht konnte ich die Zahlen ja nicht richtig gucken - also habe ich da gelesen, wo man die Summe in Buchstaben ausschreibt und danach war ich nicht mehr in der Lage zu sprechen - ich war geschockt - konnte es nicht glauben und stehe auch jetzt noch mehr als neben der Spur !!!

Michi und Friends haben 8050,10 Euro in FÜNF Wochen zusammen bekommen !!!!!!!!!!!

So muss es sein, kurz vor einem Nervenzusammenbruch zu stehen - ich war kaum noch zu einem normalen Gedanken in der Lage - das erste was mir in meinem benebelten Hirn schoss war aber - EIN MOBILES KASTRATIONSMOBIL - denn diesen Traum haben Magda und ich schon so viele Jahre :D

Als ich Magda den Scheck per Foto geschickt hatte, war auch sie komplett neben der Spur und nach dem ersten Erstickungsanfall wegen Luft anhalten - kam ebenfalls sofort von ihr - ob wir es schaffen endlich ein Kastrationsmobil zu bekommen :D

Ich schwör euch, ich war gestern sowas von in einer komischen Zwischenwelt - das ich immer wieder auf den Scheck geguckt habe ob es auch stimmt! Heute morgen hab ich den gleich gesucht und wieder drauf geguckt - nun habe ich ihn auf den Schrank gestellt, das ich ihn sehen kann - ich habe die ganze Zeit Angst, ich könnte es nur geträumt haben - ABER es ist wahr

Michi ist ein ganz besonderer Mensch - sie hat bei uns Miracle gesehen, einen Hund der den Schädel eingeschlagen hatte und alles andere als nett aussah. Sie hat die Maus gesehen und wollte ihr ein Zuhause geben - mit allen Konsequenzen Sie hat sie Peanut getauft, weil ihr Köpfchen nicht mehr ganz rund wurde und sie ist der perfekteste Hund den es gibt und sie ist der grösste Schatz in dem Schuhladen Want Selbst die härtesten und coolsten Kerle bekommt dieser kleine Hund geknackt ;)

Wir alle sind so verdammt dankbar für Menschen, die sowas tun einfach um Hunden zu helfen - um in einem Land zu helfen, was von vielen vergessen wird - um etwas so großes und uneigennütziges zu tun - ich bin immer noch total perplex und es ist noch so unwirklich für mich - aber es ist WAHR und wir bekommen ein mobiles Kastrationsmobil - das Geld ist der Start dafür und wir schaffen das !!!!

Ich danke allen - wirklich allen - Menschen die hinter uns stehen und uns in irgendeiner Weise unterstützen und wir danken Michi und Friends für ein Erlebnis, was uns allen aus den Socken gehauen hat


17. Januar 2018

 

Seit zwei Jahren versucht Magda diese Maus einzufangen um sie kastrieren zu lassen. Sie hatte auch ein ganz schlimmes Bein, dieses war wohl gebrochen, aber sie ist trotz des Schmerzes auch beim Füttern nicht zu Magda oder Florin gegangen - noch nichtmal in die Nähe :( Dieses Mal konnte sie dann endlich eingefangen werden und sollte nach der Kastration wieder zurück auf die Straße, weil sie auch sehr ängstlich ist Menschen gegenüber. Da das Bein in einem sehr sehr schlimmen Zustand war, hat sie der Tierarzt auch diesbezüglich untersucht und es musste ihr amputiert werden :( Nun haben wir eine kastrierte - amputierte kleine Maus, die das Vertrauen in den Menschen verständlicherweise schon lange verloren hat, aber nicht mehr auf die Straße gesetzt werden kann, da sie dort jetzt nicht mehr klar kommen würde :(

Wir brauchen nun Menschen, die sich einen solchen Hund zutrauen - Menschen die in der Lage sind, einem solchen Hund das zu zeigen, was er nicht kennt - Liebe - Vertrauen - Sicherheit und Geduld.

Sie hat viel erlebt und wer in ihre Augen schaut kann es sehen - wir möchten gar nicht wissen, was sie alles gesehen und gefühlt hat :(

Lasst sie nicht alleine und helft uns diese Seele zu retten - nicht nur den Körper - die Seele ist schwieriger zu heilen, aber nicht unmöglich

16. Januar 2018

 

Nun ist der Winter in Rumänien angekommen :( Dies sind Niemandshunde die von uns so gut es geht auf der Strasse gefüttert werden, weil es sonst keiner macht :( Magda und Florin sind bemüht es regelmässig zu tun, da sie ohne Futter noch schlechter gegen diese Minus Grade ankommen, aber leider klappt es nicht immer :( Auch für sie sind wir regelmässig verantwortlich und dürfen sie nicht vergessen !


02. Januar 2018

 

Heute möchten wir euch mal ein paar von den Notfällen zeigen, die wir im Moment haben und es sind noch nicht alle :( Gebärmuttervorfall - Amputation eines ganzen Beinchens - Parvo und eine riskante OP bei einem Hund in einem nicht stabilen Zustand :( All das macht uns Sorge - nicht nur die Sorge um die Finanzierung von all diesen Dingen, denn einige dieser Hunde sind stationär aufgenommen in anderen Kliniken - nein auch die Sorge, ob alles gut geht und sie sich erholen können und wir ihnen doch noch die andere Seite des Hundelebens zeigen können ist bei uns ganz stark vertreten


VERMITTLUNGSHILFE !!!

Sitzt im Tierheim Krefeld

 

HUNTER

BULLTERRIER- MIX
RÜDE (KASTIERT)
CA 2012 GEBOREN
CA 50 CM
ER IST SEIT 02/2017 IM TIERHEIM KREFELD

ER IST STUBENREIN, SEHR VERSCHMUST UND AUTO FAHREN GEWOHNT.
HUNTER HAT EIN NORMALES SOZIALVERHALTEN.
HUNTER SPIELT GERNE ABER ER HAT JAGDTRIEB.
HUNTER WIRD GERADE AUF DEN WESENSTEST UND MAULKORBBEFREIUNG VORBEREITET.

WER VERLIEBT SICH IN DIESEN TOLLEN KERL?

DER ADOPTANT BENÖTIGT EINEN SACHKUNDENACHWEIS FÜR HUNDE NACH PARAGRAPH 3 LHUNDG NRW UND DIE HALTERGENEHMIGUNG DES ORTNUNGSAMTES.

🛑🛑🛑🛑BITTE BITTE ALLE TEILEN DAMIT HUNTER EIN TOLLES ZUHAUSE FINDET.🛑🛑🛑🛑🛑🛑🛑🛑🛑🛑🛑🛑🛑


Neujahrstag 2018

Auf dem Bild seht ihr, wie unsere Tierschützerin jeden ihrer Tage verbringt - auch Silvester und auch heute am Neujahrstag :( Sie versorgt unsere Parvo Welpen, die jeden Tag ihre Infusion brauchen und ihre Medizin. Wir hoffen, das alle - wirklich alle eine Chance haben werden, das Jahr 2018 und viele weitere erleben zu dürfen <3

Wir haben so viele Zwerge schon verloren und es wird weiter um jedes dieser Leben gekämpft - um jedes dieser ungewollten kleinen Lebewesen wird gekämpft als wäre es das Wichtigste auf dieser Erde !!! Sie sind zum ersten mal im Leben wirklich wichtig - sie haben ein Gesicht und Augen die einen so liebevoll ansehen, das es einem jedesmal das Herz zerreißt. Hofft mit uns, das wir so vielen wie möglich das Leben geben können, was sie verdient haben - auch hinterher für die,die alles überstanden haben