Hier sind einige unserer Hunde, die ihr Zuhause gefunden haben.

Lucy


Twix

Alter: ca 5 Monate

Geschlecht : Rüde

Der kleine Kerl ist noch etwas ängstlich, taut aber von Tag zu Tag mehr auf

Anfangs hat er in Situationen, in denen er sehr unsicher und ängstlich war, auch mal versucht zu schnappen, wenn man sich ihm aber langsam und ruhig genähert hat, war er sehr tapfer und brav..

Innerhalb der Wohnung fängt er inzwischen schon an zu spielen und möchte gestreichelt werden.. Es ist so schön zu sehen, wie die Maus langsam Vertrauen fasst und sich immer mehr öffnet

Im Garten läuft er schon gut mit der Schleppleine und erledigt dort auch drin Geschäft.

Ausserhalb seiner sicheren Zone, findet er noch alles etwas ungewohnt und gruselig.

Die Runde im Park inklusive Fußgängern, Fahrradfahrern und Hunden hat er aber inzwischen schon super gemeistert

Katzen sind ebenfalls kein Problem für ihn.

Wenn man bedenkt, was für ein dünnes Häufchen Elend er vor seiner Abreise noch war und was er im öffentlichen Tierheim in seinem Alter bereits erlebt haben muss, wünschen wir ihm von Herzen, dass er seine Familie findet, die ihm zeigt, was für eine schöne Zukunft liegt, in der er Vertrauen, Liebe und Zuneigung findet

Er kann gerne auf seiner Pflegestelle besucht werden.

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.



Anna

Geschlecht : Hündin

Alter: 2 Jahre

Größe : 58 cm

Schon als sie in Deutschland aus dem Transporter kam, wedelte der ganze Körper mit und die Maus war einfach nur freundlich und aufgeschlossen, trotz der Strapazen der langen Fahrt.. Es war so schön zu sehen, wie sie sich zu jedem einmal umdrehte, um gestreichelt und begrüßt zu werden...

Es gab an diesem Abend niemanden, der sich nicht sofort verliebt hat.

Auf der Pflegestelle verhält sie sich nicht anders.. sie ist auch dort liebevoll, menschenbezogen und zutraulich...

Streicheleinheiten findet sie richtig toll..

Sie ist bereits stubenrein und fährt ohne Probleme Auto.

Wir würden sagen, dass sind beste Voraussetzungen, um in ihr neues Leben zu starten.

 

Die Schnecke kann gerne auf ihrer Pflegestelle besucht werden!

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.



Odin

Der süße Kerl ist unser kleines Sorgenkind.

In Rumänien noch so gestresst, hat er sich in seiner Pflegefamilie schon toll entwickelt.

Er ist 5 Monate alt, junghundtypisch verspielt, aktiv und im Haus hat er auch schon recht viel Quatsch im Kopf

Draußen ist er noch sehr unsicher, er braucht jemanden, der ihn an die Pfote nimmt, um ihm zu zeigen, dass das Leben so viel positives zu bieten hat.

Auch ist es noch schwer für ihn zu begreifen, dass man Nähe und Streicheleinheiten einfach zulassen und genießen kann.

Ein souveräner Ersthund, an dem er sich orientieren kann, würde ihm da sicherlich ebenfalls helfen.

Ein trubeliges Zuhause mit Kindern wäre vermutlich nicht das richtige für ihn.

Wir suchen für ihn ein hundeerfahrenes Zuhause, mit geduldigen Menschen, die sich der Zeit und Arbeit bewusst sind, die ein ängstlicher, umweltunsicher Hund mit sich bringt...wenn er einmal Vertrauen gefasst hat, bekommt man einen absoluten Traumhund, da sind wir uns ganz sicher

Er hat so einen tollen Charakter, jetzt muss er sich nur noch mehr öffnen und wir wünschen ihm so sehr, dass er endlich Vertrauen kann und glücklich wird... Er hat es soooo sehr verdient

Der kleine Mann kann gerne auf seiner Pflegestelle besucht werden

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag



Paula

Alter: ca 3 Jahre

Größe : ca 35cm

Schaut euch die Schnecke mal an.. Wir finden, eine absolut gelungene Mischung... Diese Öhrchen sind echt der Hammer..

Dabei ist sie auch noch eine freundliche, liebe Maus, die gerne spielt und schmust...zudem innerhalb der Wohnung auch schon eine coole Socke.. Geräusche wie Staubsauger oder die Waschmaschine bringen sie da nicht aus der Ruhe..

Das mit der Stubenreinheit wird noch fleißig geübt, aber es ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen..

Draußen ist sie noch ziemlich unsicher, aber das ist nach einer Woche in Deutschland ja auch nicht verwunderlich.. Bei Artgenossen ist sie noch etwas vorsichtig und zurückhaltend...

Wie die meisten Hunde aus dem Tierschutz, sind auch ihr Männer nicht so ganz geheuer.. Da muss sie erstmal lernen, dass sie jetzt nichts mehr zu befürchten hat..

.. Auch das Alleine bleiben, muss noch erlernt werden, das findet sie zur Zeit noch richtig doof..

Sie kann gerne auf ihrer Pflegestelle besucht werden!

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.



Maxi

Geschlecht : Rüde

Alter: ca. 1 Jahr

Der hübsche Kerl wird sicherlich mal ein toller Wegbegleiter werden, sobald er seine Unsicherheit ganz hinter sich gelassen hat und beginnt zu vertrauen.

An der Seite "seiner" Menschen fühlt er sich wohl und taut auf... ist neugierig, bereits stubenrein und hat Spaß Neues zu lernen, Sitz, Platz und Such funktionieren schon gut

Maxi liebt es spazieren zu gehen, zu laufen und draußen zu sein.

Fremde Menschen machen ihm noch ein wenig Angst, vor allem Männer..

Wenn er aber erkannt hat, dass sie nichts Böses wollen, taut er langsam auf und lässt sich auf sie ein..

Andere Hunde sind kein Problem - interessieren ihn sogar meist nicht einmal...

Maxi freut sich über eine aktive Familie mit Hundeverstand , die ihm viel Aufmerksamkeit und Schutz geben kann und ihn in kleinen Schritten an seine Umwelt gewöhnt

Er kann gerne auf seiner Pflegestelle in Köln kennengelernt werden

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag

 



Jack

Geschlecht : Rüde

Alter: fast 2 Jahre

Jack, der Spielball auf vier Beinen

Der süße Fratz hat viel Energie und die lässt er auch gerne raus.. toben und spielen steht weit oben auf der Tagesordnung.

Er würde sich sicherlich sehr über eine Familie freuen, die ihm vor Allem kopfmässig Auslastung bietet

Seine zweite Lieblingsbeschäftigung ist schmusen, schmusen und nochmal schmusen.. wir denken, auch das wird sich sicherlich einrichten lassen

Die Stubenreinheit klappt schon wunderbar, an der Leine gehen muss noch geübt werden.

Andere Hunde verunsichern ihn momentan noch, mit dem richtigen Training wird sich dies aber sicherlich auch bald bessern.

Kinder akzeptiert er, allerdings darf es nicht zu wild und laut werden. Daher wären etwas ältere Kinder sicherlich besser geeignet.

Jack würde sich über ein Kennenlernen auf seiner Pflegestelle sehr freuen

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.


Lio

Geschlecht : Rüde, unkastriert

Alter: ca. 3 Jahre

Lio ist ein ganz gechillter Typ!

Er ist sehr offen zu (fremden) Menschen, sehr lieb und verspielt.

Auch bellende Artgenossen bringen ihn da bisher nicht aus der Ruhe..

Er schaut sich das ganze kurz an, ist dann aber ziemlich unbeeindruckt und setzt seinen Spaziergang fort.

 

Treppensteigen müsste noch geübt werden.. man merkt, dass er, wie die meisten Strassennasen, vorher noch keine Treppen gehen musste.

 

Ansonsten scheint es bisher, als hätte er in seinem bisherigen Leben nicht so viel schlimmes erfahren müssen, oder es gut verarbeitet zu haben.

Er liebt es, draußen zu sein, ist neugierig und interessiert.

Der süße Kerl kann gerne auf seiner Pflegestelle besucht werden

 

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.


Milka

Die kleine Milka sucht noch nach ihrem "Für-Immer-Zuhause".

 

Milka hat sich schon in das Leben in der Stadt gewöhnt. Straßenbahn und Autos werden fast gar nicht mehr wahrgenommen, laute LKW‘s erschrecken sie kurz.

 

Sie schläft weiterhin sehr viel wenn wir Zuhause sind, an wilden Zerrspielen hat sie kein Interesse, Suchspiele mit Leckerlis findet sie allerdings super!

 

Draußen ist sie sehr aktiv und will alles erkunden und beschnüffeln. Stubenreinheit ist kein Problem.

 

Bei Hundebegegnungen entscheidet die Sympathie.

Milka ist teilweise unsicher und zeigt aufdringlichen Hunden Ihre Grenzen.

Fremden Männern steht sie immer noch skeptisch gegenüber, dort muss definitiv noch an Vertrauen gearbeitet werden.

Das Grundkommando „Sitz“ klappt schon hervorragend. An dem perfekten Rückruf und das Bleiben im Körbchen wird noch gearbeitet.

 

Das hört sich doch toll an, wer mag die Schnecke kennenlernen?


Sugar

Eine sehr liebe und treue Seele, so könnte man die etwa 2,5 jährige Hündin kurz und knapp beschreiben

Ein Sensibelchen, daß als Einzelhund, aber auch als Zweithund gehalten werden kann. Die Maus ist sehr menschenbezogen und baut eine starke Bindung zu ihrer Bezugsperson auf und liebt es gekuschelt zu werden

Spielen findet sie ebenfalls richtig toll, allerdings lieber mit dem Menschen, als mit anderen Artgenossen....da entscheidet sowieso die Sympathie.

Sie ist leicht trainierbar und ein ziemlich schlaues Mäuschen... macht ihrer Rasse also alle Ehre

Generell ist sie aber auch eher eine ruhigere Vertreterin.

Sie ist stubenrein, geht gut an der Leine, hat keinerlei Futterneid.

Draußen ignoriert sie andere Hunde und möchte auch keinen Kontakt.. Lässt sich aber manchmal zum Spielen animieren...

Mit der richtigen Führung und Auslastung wird sie ein richtiger Traumhund werden, wer mag ihr ein liebevolles neues Zuhause schenken?

Sie kann gerne auf ihrer Pflegestelle besucht werden

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.


Julchen

Alter: ca. 8 Monate

Geschlecht : weiblich

Gewicht : 15kg

Das ist Julchen (Ohana), unsere Kuschelmaus

Eigentlich hatte sie bereits ein Zuhause in Aussicht, doch manchmal passieren unvorhersehbare Dinge, für die niemand etwas kann, so auch in diesem Fall.

Daher ist die Schnecke nun wieder auf der Suche nach ihrer Familie

Sie ist stubenrein, geht super an der Leine. Rückruf funktioniert momentan so naja, sagen wir mal, dass hat noch Ausbaupotential

Grundkommandos wurden auch schon fleißig geübt.

Am liebsten würde sie aber kuscheln & schlafen

das heißt natürlich nicht, dass mit ihr nicht gearbeitet werden muss, ganz im Gegenteil, die Maus freut sich über geistige und körperliche Auslastung, ihrem Alter entsprechend.

Fremden gegenüber ist sie eher skeptisch, das legt sich aber schnell, wenn sie merkt, dass alles ok ist.

Man muss allerdings wissen, dass sie sich sehr auf "ihren" Menschen prägt und dann auch ungern alleine gelassen wird. Sie muss noch lernen, dass es manchmal nötig ist, alleine zu bleiben und von ihrem Menschen getrennt zu sein.

Ein vorhandener Ersthund wäre daher wünschenswert.

Sie ist einfach nur bezaubernd und wird jeden schnell um ihre Pfote wickeln.

 

Wer mag die Schnecke auf ihrer Pflegestelle in Erftstadt kennenlernen?

 

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.


Jimmy

Alter: 1,5 Jahre

Geschlecht : Rüde

Jimmy ist erst seit Freitag in Deutschland auf seiner Pflegestelle .. kein Wunder, dass er noch etwas ängstlich und unsicher seine neue Welt erkundet.

Er tastet sich sozusagen vorsichtig ran, ist dabei aber unfassbar lieb.

Mit Geduld und ganz viel Streicheleinheiten taut er langsam aber sicher auf.

Er liebt es gekrault zu werden, ist eher ein ruhiger Kandidat, sonnt sich ausgiebig im Garten und geht auch gerne spazieren.

Vor dem An- und Ableinen hat er noch etwas Angst, dafür läuft er mittlerweile sehr gut an der Leine.

Autos, LKWs sind ihm noch nicht geheuer.

Kinder liebt er und ist auch bei wilden Kids nicht schreckhaft, sondern schaut gespannt zu, was da so passiert.

Mit anderen Hunden gab es bisher keine negativen Erfahrungen.

Jetzt fehlt ihm nur noch seine Familie, um ganz in seinem neuen Leben anzukommen

Wer mag Jimmy kennenlernen?

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.


Bruno

Alter: ca. 7 Monate

Geschlecht: männlich

Der kleine Mann hat sich ganz toll entwickelt, seit er Ende Januar in Deutschland angekommen ist

Anfangs war er noch sehr unsicher, inzwischen ist er ein toller Alltagsbegleiter geworden.

Er ist bereits stubenrein, läuft schon gut an der Leine und möchte am liebsten den ganzen Tag kuscheln...

Wir können uns ihn später auch gut als Bürohund vorstellen..

.. sicherlich ist seine Unsicherheit noch nicht ganz verschwunden.. man muss weiter mit ihm daran arbeiten und ihm die nötige Orientierung geben..

..wenn er diese aber bekommt, wird aus ihm ein toller Partner werden

Der süße Kerl kann gerne auf seiner Pflegestelle besucht werden.

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.


Nika

Alter: 8 Jahre

Geschlecht : weiblich

Größe: ca. 50cm

Gewicht: ca. 16kg

 

Nika, unsere süße „Omi“ ist ein absolut toller Hund und liebt den Menschen über alles

Sie braucht nicht viel zum Leben... ein warmes und weiches Körbchen und einige kurze oder auch lange entspannte Spaziergänge reichen ihr vollkommen... mit anderen Hunden ist sie draußen unkompliziert und nicht abgeneigt.

An der Leine geht sie super.

Sie ist außerdem stubenrein.

Nika kennt kleine Kinder hat auch kein Problem mit ihnen und kann daher auch in eine Familie mit Kindern.

 

Nika wäre gerne ein Einzelhund, sie hat eine ausgeprägte Futteraggression, vermutlich der Hauptgrund, warum sie auf der Strasse solange überlebt hat. Aber sie duldet dann keine anderen Hunde in der Nähe und verbeißt diese auch.

 

Sie läuft Treppen, aber Autofahren ist nicht ihre Lieblingsbeschäftigung, trotzdem macht sie es lieb und ruhig mit und mit etwas Übung wird das bestimmt noch besser.

 

Wer mag die Schnecke auf ihrer Pflegestelle kennenlernen?

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.


Giorgi

An alle aktiven Hundefreunde da draußen... hier dürfen wir euch einen besonderen jungen Mann vorstellen... und ein besonders schöner noch dazu...

Der etwa 1-jährige Giorgi ist ein freundlicher, verspielter Kerl, der viel Liebe und Zuneigung braucht

Außerhalb der eigenen vier Wände ist er allerdings noch sehr unsicher und benötigt konsequente und erfahrene Hundeeltern, die ihm Orientierung und Grenzen zeigen.

Man sollte da natürlich auch sein Alter nicht ausser Acht lassen, jeder, der schonmal einen Junghund in der Pubertät hatte, weiß wovon wir hier reden

Bei fremden Menschen ist er erstmal skeptisch, aber wird schnell mit ihnen warm und lässt sich gerne streicheln. Artgenossen findet er nicht so rosig, was besonders an seiner Unsicherheit liegt.

Die Stubenreinheit klappt schon sehr gut und er zeigt an, wenn es mal dringend wird

Giorgi würde sich sehr über ein sportliches Herrchen oder Frauchen freuen, da Laufen seine große Leidenschaft ist

Er kann gerne auf seiner Pflegestelle (41515) kennengelernt werden

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.


Vilmo

Geschlecht : Rüde

Alter : etwa 5 Monate

Vilmo - noch so ein Kandidat, der trotz seines jungen Alters bereits die Hölle des öffentlichen Tierheims kennenlernen musste

Auch ihn hat diese Erfahrung stark geprägt und das Vertrauen in die Menschen verlieren lassen...scheu und ängstlich, kann er nicht glauben, dass man es gut mit ihm meinen könnte..besonders Männer machen im Angst.. Berührungen sind noch schwer zu ertragen.. Draußen drückt er sich an die Mauer und versucht sich unsichtbar zu machen

Kleine Schritte bedeuten für ihn die Welt und so sollte auch das "Training" aufgebaut werden... Mini kleine Schritte in die richtige Richtung

Sobald er sich unbeobachtet fühlt blüht er jedoch auf.

Nachts spaziert und hüpft er gerne durch die Wohnung und spielt alleine mit einem Ball.

Sobald man sich in der Wohnung bewegt sucht er auf seinem Platz neben dem Bett Zuflucht.

Vilmo benötigt geduldige, kinderlose, erfahrene Bezugspersonen, die ausdauernd an seinem Vertrauen arbeiten.

Er frisst und trinkt normal, erledigt sein Geschäft am liebsten in der Küche auf den Fliesen... Geräuschen wie Bohrmaschinen oder Autos lauscht er interessiert, zeigt aber keine große Angst davor..

Er kann auch eine kurze Zeit alleine bleiben und nutzt die Gelegenheit um die Wohnung zu erkunden.

Vilmo ist ein besonders süßer und lustiger Hund, wenn man sich einmal sein Vertrauen verdient hat, wird er aufblühen, da sind wir uns ganz sicher.

Er kann gerne auf seiner Pflegestelle besucht werden

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.


Bella

Alter: 2 Jahre

Geschlecht : weiblich

 

Hier passt der Name perfekt

Die hübsche Bella ist circa zwei Jahre alt und mit ihrer Tochter nach Deutschland gekommen.

Sie hat sich schnell an die sichere Umgebung der Wohnung und an "ihre" Menschen gewöhnt.

 

Erst war sie zögerlich, jetzt lässt sie sich gerne streicheln und fordert sogar mehr, wenn man aufhört. Sie ist neugierig und interessiert an allem, was so vor sich geht und verfolgt einen gerne durch die ganze Wohnung um nichts zu verpassen. Wenn nichts Spannendes passiert, dann legt sie sich hin, entspannt und schläft viel.

 

Grenzen kann man ihr schon gut aufzeigen und sie lernt schnell, außerdem ist sie bereits stubenrein.

 

Fremden Menschen gegenüber ist sie noch sehr skeptisch, daran müsste man arbeiten und etwas Geduld mitbringen.

 

Auch draußen beim Spaziergang gibt es noch viele unbekannte Dinge, die ihr Angst machen. Zum Beispiel Busse oder LKW, unvermittelte Geräusche und Ähnliches.

 

Wenn Sie entspannt ist geht sie gut an der Leine, schnüffelt sehr viel und interessiert sich für ihr Umgebung.

 

Anderen Hunden gegenüber reagiert sie ruhig und nicht aufgeregt.

Wenn ihr etwas Angst macht, dann bleibt sie gerne stehen und weigert sich weiter zu gehen.

Die Erfahrung zeigt aber, dass sich dieses Verhalten durch Training bessern wird.

 

Wir würden keine Familie mit kleinen Kindern empfehlen, da sie sich ihnen gegenüber ängstlich zeigt. Die Lautstärke und Unberechenbarkeit überfordern sie noch.

 

Bella sucht eine liebevolle Familie, die ihr Vertrauen in Menschen aufbaut und ihr viel Liebe schenkt.

Sie wird sicher ein loyaler und treuer Hund sein, der sich in der richtigen Familie "hundewohl" fühlen und viel Freude bereiten wird.

Bella hat ein Handicap am rechten hinteren Fuß. Eine alte Fraktur lässt sie leicht humpeln. Dies wurde tierärztlich kontrolliert und muss nicht weiter behandelt, lediglich beobachtet werden.

Aufgrund ihrer Größe und des Handicaps wäre eine Wohnung mit sehr vielen Treppen nichts für sie.

 

Die süße Bella kann gerne auf ihrer Pflegestelle besucht werden

 

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.


Hexe

Geschlecht : weiblich

Alter: ca. 8 Jahre

Die kleine Maus ein wahrer Goldschatz

Sie ist sehr aufgeweckt und liebesbedürftig.

Trotz ihres Alters, ist sie sportlich unterwegs, Spaziergänge dürfen auch mal etwas länger dauern. Sie freut sich, mit ihren Menschen draußen in der Natur zu sein.

Große und oder laute Fahrzeuge machen ihr immer noch Angst aber das wird sich bestimmt noch legen.

Sie ist stubenrein und kann auch gut die Nacht durchhalten.. auch, wenn man mal verschlafen hat!

Andere Hunde muss sie jetzt nicht unbedingt um sich haben, es gab aber schon 1-2 nette Begegnungen.

Kinder scheinen kein Problem zu sein.. der Nachbarsjunge konnte sie super streicheln. Auch viele Menschen auf einmal sind kein Problem für Hexe.

Sie will von jedem eine Streicheleinheit haben..

Die Grundkommandos werden fleißig geübt, da darf aber gerne noch weiter dran gearbeitet werden

Insgesamt ist sie eine unkomplizierte und tolle Hündin in bestem Alter, die sich sehr über eine nette, liebevolle Familie freuen würde

Sie kann gerne auf ihrer Pflegestelle besucht werden

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.


Pina

Geschlecht: weiblich

Alter: ca. 1,5 Jahre

Pflegestelle: 50129 Bergheim

Pina ist eine ganz freundliche Maus, die endlich ankommen und vertrauen möchte... die ehemalige Kettenhündin hat sicherlich nicht viel Gutes in ihrem Leben erfahren und ist dementsprechend noch unsicher..man kann es ihr nicht verdenken...

Sie erkundet Ihre neue Welt vorsichtig und nähert sich in ihrem eigenen Tempo an.

Wenn sie dann aber einmal Vertrauen gefasst hat, kommt sie auch schon aus sich raus und genießt die Nähe und das Spielen..

Da kann sie dann auch etwas übermütig werden..lässt sich aber gut wieder runter fahren..

Sie ist generell sehr aktiv und wäre vermutlich nicht das Richtige für Couchpotatoes

Gerne darf auch ein souveräner Ersthund da sein, da sie sich viel bei den anderen anschaut und ihr das die nötige Sicherheit gibt.

Die Leine und das Laufen an der Leine muss langsam geübt werden.

Ansonsten hält sie sich bei den Pflegeeltern aber gerne im Garten auf... dieser sollte allerdings gesichert sein, da sie ganz gut springen kann und vielleicht auch gerne mal alleine die Umgebung erkunden würde, wenn sie die Möglichkeit hätte..

Wichtig ist ein fester Platz für ihr Körbchen, ihre Sicherheitszone, wohin sie sich zurück ziehen kann und auch in Ruhe gelassen wird.

Auf alltägliche Geräusche reagiert sie zunehmen gelassener.

Sie ist bereits Rasenmäher und Staubsauger erprobt und geht den Übeltätern einfach aus dem Weg.

Essen ist eine außerdem eine große Leidenschaft.. kein Wunder, wenn man bedenkt, wie sie bisher gelebt hat..

Pina ist ein Schatz, der noch gefunden werden möchte. Mit der nötigen Sicherheit, Orientierung und einer großen Portion Liebe, wird aus ihr ein toller Begleiter fürs Leben

Sie kann gerne auf ihrer Pflegestelle besucht werden.

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.


Nena

Geschlecht : weiblich

Alter: etwa 1,5 Jahre

Pflegestelle: 45883 Gelsenkirchen

Nena ist Pinas Schwester und hat das gleiche Schicksal als Kettenhündin erleiden müssen.

Dementsprechend ist auch diese süße Schnecke noch sehr unsicher und ängstlich und braucht Zeit, um Vertrauen zu fassen und anzukommen.

Nena hat dabei auch noch immer das Gefühl, sie müsste Haus und Hof verteidigen, so wie es bisher ihre Aufgabe war.

Woher soll sie auch wissen, dass das was bisher von ihr verlangt wurde, jetzt nicht mehr gültig ist.. Sicherlich wäre sie aber sehr froh, würde man ihr mit dem passenden Training, diesen Stress abnehmen, so dass sie ab jetzt nur noch Hund sein darf

Auch bei ihr wird es sicherlich noch etwas dauern, bis sie sich an das Leben hier gewöhnt hat und versteht, dass es ab jetzt nur noch bergauf geht..

Ein souveräner Ersthund, an dem sie sich orientieren kann, könnte auch von Vorteil sein.

Aber jeden Tag merkt man diese kleinen Fortschritte und kann erahnen, was für ein toller Begleiter sie bald sein wird

Ein bisschen Orientierung, Liebe, Training und vor Allem Geduld , mehr braucht es nicht, um die Angst kleiner werden zu lassen und die Maus glücklich zu machen..

Eine geistige und körperliche Beschäftigung, die sie auslastet, sind dabei wichtig.. auch hier sind aktive Menschen gefragt

Wer Nena aus ihrer Pflegestelle kennenlernen möchte, kann uns gerne eine PN schicken

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.



Piet



Joshua


Raul


Rosi


Lari


Freddy


Leisa


Helga



Toffee



Susi



Runa



Dolly



Tilda



Gemma



Elsa



Shadow - ein ganz besonderer Hund

Shadow wurde in Rumänien als Kettenhund gehalten und da er sehr freiheitsliebend war und wohl jeden Ausbruchsversuch hinter sich hatte, irgendwann einfach ausgesetzt - was immer noch besser war als das Vorher

Leider war er in Gefahr was die Hundefänger anging, denn solch große Hunde - selbstbewusst dazu - sind nicht gerne gesehen bei der rumänischen Bevölkerung Also kam er zu uns ins MAP und war erstmal sicher.

Leider sah dieser Kerl das ganz anders, denn er versuchte weiter jeden Tag auszubrechen, er wollte immer bei den Menschen sein, dieser verrückte Hund - seine Pfoten waren schon überall aufgeschnitten, weil er nichts ausließ, um über die Zäune zu kommen oder sich frei zu buddeln - immer Richtung da, wo die Zweibeiner sich aufhielten

Zu seiner Sicherheit und auch der anderen Hunde, denn nicht jeder ist ja 100%ig mit jedem verträglich, brachten wir ihn damals in eine Fabrik, wo wir Räume angemietet hatten, um dort Spenden sicher zu lagern. Na ja wie es so ist, waren da mittlerweile nicht nur Spenden, sondern auch Welpen und andere kleinere Hunde

Shadow hatte kein Problem mit den vorhandenen Hunden und hat sich sehr wohl gefühlt mit dem Rudel. Draussen hat er die Führung übernommen und besonders die Kleinen haben sich total an ihm orientiert

An einem Tag als alle draussen rumlaufen durften, hörte ich ein riesen Lärm - Gebelle und Gejaule, ich bin sofort gucken gegangen und sah wie unser Rudel angelaufen kam - voller Panik - denn dahinter ein anderes Rudel von Straßenhunden hinter ihnen her ! Shadow lief hinter den ganzen Kleinen und schien ihnen den Rücken zu decken. Ich bin sofort losgesprintet in die Richtung und habe mich schon mitten in einer Beißerei gesehen - aber ich wollte meine Hunde retten ich Irre An einem bestimmten Punkt sah ich nur noch Shadow sich in der Luft drehen - Richtung dem Straßenrudel und stehen bleiben, einfach so breitbeinig wie ein Pittbul blieb er stehen und wartete. Die anderen liefen weiter und brachten sich in Sicherheit. Ich habe gedacht ich muss sterben, hab den Kerl schon zerfetzt gesehen von den Anderen und ich kam mir vor wie ne Bleischnecke, weil er immer noch so weit von mir weg war - aber .......

ich habe sowas noch nie erlebt, es war so beeindruckend - das fremde Rudel blieb ebenfalls stehen - guckten noch nicht mal, sondern drehten sich rum und gingen einfach zurück. Shadow wartete, bis sich auch der letzte gedreht hat und dann kam auch er zurück - total lässig und entspannt - gab mir nen Schlecker ins Gesicht, weil ich mittlerweile vollkommen fertig und fassungslos auf dem Boden saß und ging dann weiter !!!! Ich weiss nicht, ob er Mitleid mit mir hatte, schneeweiss mit Puls von 340 in den Adern oder es einfach nur dazu gehörte für ihn, dumm aussehende Menschen zu schlecken, aber ich war sowas von beeindruckt - ich schwör !!

Es gibt sie diese magische Grenze, diese Rudelgrenze, die fast jeder respektiert bei diesen Hunden - ich war hin und weg !! Shadow war ein verdammt guter Rudelführer und verstand die Sprache der Straße dort

2016 konnten wir ihn zu uns nach Deutschland holen und 2017 fand er seinen Menschen, einen der ihn geschätzt und akzeptiert hat. Sein Herrchen war ein ehemaliger Obdachloser und somit verstanden die zwei sich sehr gut. Er hat Shadow überall mit hingenommen, war sehr viel unterwegs mit ihm und es war gut wie es war. Leider wurde er gestern tot in seiner Wohnung gefunden und Shadow hat über ihn gewacht

Er hat erneut seinen Halt verloren und wieder wurde ihm das genommen, was er so liebt - einen Menschen. 


Vlora


Goldie


Chip


Lazy


Booster


Apolonia



Ein kleines Stückchen Glück

Auf dem ersten Bild seht ihr Lotti noch in Rumänien in unserem kleinen Tierheim.

Sie hat dort in der Quarantäne gelebt und sobald man in den kleinen Raum rein gekommen ist, hat sie sich hinter dem Körbchen verkrochen - Bilder waren nur möglich, wenn man schnell war - sie war so ängstlich, das es schon weh getan hat…

 

Was sie erlebt hat, möchte sich niemand von uns vorstellen – wirklich niemand.

 

Wenn ein Lebewesen so wenig Vertrauen hat, das es sofort unsichtbar sein möchte, sobald ein Mensch in die Nähe kommt, dann muss es schon innerlich arg zerbrochen sein.

Sie war einer der Hunde, die ich angeschaut habe, teilweise echt mit Pippi in den Augen, weil ich so hilflos war. Wie sollte ich in der kurzen Zeit diesem Hund helfen?

Niemals wäre es mir in dieser Zeit in den Kopf gekommen, das sie mal ausreisen könnte - sie einen Menschen haben kann, der sie liebt und den sie eventuell lieben könnte - niemals !!

 

Wir haben dann aber doch Bilder von ihr gezeigt und Videos - weil die Hoffnung ja zuletzt stirbt.

 

Und was soll ich sagen, es hat sich dann tatsächlich jemand gemeldet und sich nach genau DIESEM Hund erkundigt.

Da gab es jemanden, der sich in dieses Seelchen verliebt hat, obwohl kein Welpe - schon älter und dazu noch ein Angsthund!

Ich hatte damals sofort abgelehnt und gesagt, die kann nicht raus - das kann ich keinem zumuten, wenn das nicht klappt, wo soll die Maus dann hin usw. - mein Kopf war Kirmes - echt heftig.

 

Aber es gab dann doch eine Person, die nicht locker gelassen hat und immer wieder gesagt hat, warum nicht - es hört sich gut an - es wäre eine Chance für die Maus und so habe ich damals eine Vorkontrolle veranlasst - von jemanden, wo ich wusste, dass sie super genau ist und über alles aufklären wird. Auch die VK war positiv und wir haben es echt gewagt diesen Angsthund zu holen - mit Bauchschmerzen, aber sie kam!

 

Was dann alles passierte hat ein bisschen was von Magie - weil sie sich so rasant und bezaubernd entwickelte - es hat mich oft sprachlos gemacht und nicht nur mich. Sie fasste so schnell Vertrauen in ihren Menschen, der auch absolut bezaubernd ist und ebenfalls ein ganz besonderer Mensch.

 

Es war nicht immer einfach, das möchte ich nicht schön reden, es brauchte Geduld und Zeit und ganz viel Liebe, aber Lotti liebt ihre Menschen, liebt ihr Leben und ihr Frauchen ist so glücklich über genau diesen Hund, das ich nicht mehr aufzählen kann, wie oft sie sich schon für Lotti bei uns bedankt hat.

 

Zwei besondere Seelchen gehören nun zusammen und wir hoffen auf noch viele viele Jahre

Ich bin sehr stolz und dankbar das erleben zu dürfen und ich wünschte, das ich mehr besondere Menschen hätten, die zu meinen anderen - zu vielen - besonderen Hunden passen würden.

 

Diese unsichtbaren Seelchen haben es so verdient glücklich zu werden und ich weiß, dass sie ihre Menschen auch glücklich machen würden…

 

Aber..... die Hoffnung stirbt zuletzt oder?

 

 




Geronimo

Geronnimo irrte schwer verletzt durch die Straßen.

Er wurde in die Klinik gebracht und man musste ihm das verletzte Beinchen abnehmen.

 

Aber auch ein gehandicapter Hund findet ein schönes Zuhause. Wo er auch mit nur 3 Beinen geliebt wird und Spaß am Leben hat.




Leo

Ich bin Leo - ein rumänischer Strassenhund mit Epelepsie.

 

Mein Leben war um es kurz zu beschreiben "beschissen" und unwürdig für jedes Lebewesen. Auf den Strassen hat ein so grosser Hund und schwarzer Hund wie ich - nix zu lachen - verstecken - weglaufen. Ständiger Hunger und einen Platz zum Zurückziehen und Ruhe finden war die Tagesordnung. Doch ich hatte Glück, die viele Hunde hier nicht haben ich wurde gerettet und habe ein schönes Zuhause gefunden.




Vorher in Rumänien

Lilly

Heute glücklich im neuen Zuhause