Hier sind unsere Hunde die bereits in Deutschland auf ein Zuhause warten.

Unsere Hunde sind tierärztlich untersucht, geimpft, gechipt und entwurmt.

Je nach Alter auch kastriert

Falls eine Strassennase ihr Interesse geweckt hat, kontaktieren Sie uns gerne.

Hier geht's, per Klick, zu den Kontaktdaten: >KONTAKT<


Shadow - ein ganz besonderer Hund

Shadow wurde in Rumänien als Kettenhund gehalten und da er sehr freiheitsliebend war und wohl jeden Ausbruchsversuch hinter sich hatte, irgendwann einfach ausgesetzt - was immer noch besser war als das Vorher
🙁 Leider war er in Gefahr was die Hundefänger anging, denn solch große Hunde - selbstbewusst dazu - sind nicht gerne gesehen bei der rumänischen Bevölkerung 🙁 Also kam er zu uns ins MAP und war erstmal sicher.
Leider sah dieser Kerl das ganz anders, denn er versuchte weiter jeden Tag auszubrechen, er wollte immer bei den Menschen sein, dieser verrückte Hund - seine Pfoten waren schon überall aufgeschnitten, weil er nichts ausließ, um über die Zäune zu kommen oder sich frei zu buddeln - immer Richtung da, wo die Zweibeiner sich aufhielten 🙁
Zu seiner Sicherheit und auch der anderen Hunde, denn nicht jeder ist ja 100%ig mit jedem verträglich, brachten wir ihn damals in eine Fabrik, wo wir Räume angemietet hatten, um dort Spenden sicher zu lagern. Na ja wie es so ist, waren da mittlerweile nicht nur Spenden, sondern auch Welpen und andere kleinere Hunde 😎
Shadow hatte kein Problem mit den vorhandenen Hunden und hat sich sehr wohl gefühlt mit dem Rudel. Draussen hat er die Führung übernommen und besonders die Kleinen haben sich total an ihm orientiert ❤
An einem Tag als alle draussen rumlaufen durften, hörte ich ein riesen Lärm - Gebelle und Gejaule, ich bin sofort gucken gegangen und sah wie unser Rudel angelaufen kam - voller Panik - denn dahinter ein anderes Rudel von Straßenhunden hinter ihnen her ! Shadow lief hinter den ganzen Kleinen und schien ihnen den Rücken zu decken. Ich bin sofort losgesprintet in die Richtung und habe mich schon mitten in einer Beißerei gesehen - aber ich wollte meine Hunde retten ich Irre 😏 An einem bestimmten Punkt sah ich nur noch Shadow sich in der Luft drehen - Richtung dem Straßenrudel und stehen bleiben, einfach so breitbeinig wie ein Pittbul blieb er stehen und wartete. Die anderen liefen weiter und brachten sich in Sicherheit. Ich habe gedacht ich muss sterben, hab den Kerl schon zerfetzt gesehen von den Anderen und ich kam mir vor wie ne Bleischnecke, weil er immer noch so weit von mir weg war - aber .......
ich habe sowas noch nie erlebt, es war so beeindruckend - das fremde Rudel blieb ebenfalls stehen - guckten noch nicht mal, sondern drehten sich rum und gingen einfach zurück. Shadow wartete, bis sich auch der letzte gedreht hat und dann kam auch er zurück - total lässig und entspannt - gab mir nen Schlecker ins Gesicht, weil ich mittlerweile vollkommen fertig und fassungslos auf dem Boden saß und ging dann weiter !!!! Ich weiss nicht, ob er Mitleid mit mir hatte, schneeweiss mit Puls von 340 in den Adern oder es einfach nur dazu gehörte für ihn, dumm aussehende Menschen zu schlecken, aber ich war sowas von beeindruckt - ich schwör !!
Es gibt sie diese magische Grenze, diese Rudelgrenze, die fast jeder respektiert bei diesen Hunden - ich war hin und weg !! Shadow war ein verdammt guter Rudelführer und verstand die Sprache der Straße dort ❤
2016 konnten wir ihn zu uns nach Deutschland holen und 2017 fand er seinen Menschen, einen der ihn geschätzt und akzeptiert hat. Sein Herrchen war ein ehemaliger Obdachloser und somit verstanden die zwei sich sehr gut. Er hat Shadow überall mit hingenommen, war sehr viel unterwegs mit ihm und es war gut wie es war. Leider wurde er gestern tot in seiner Wohnung gefunden und Shadow hat über ihn gewacht 🙁
Er hat erneut seinen Halt verloren und wieder wurde ihm das genommen, was er so liebt - einen Menschen. Wir haben Shadow in eine Pension bringen könnnen, das Tierheim war keine Option für uns, dann zahlen wir lieber, aber er ist ein wenig besser untergebracht und besser betreut. Er wollte auch da nicht bleiben - schon wieder eingesperrt und die Vorstellung bricht mir das Herz, aber er ist mittlerweile wohl nicht mehr so artgenossenverträglich, zumindest scheint es noch so - ich bin überzeugt mit der richtigen Führung, kann das auch wieder anders werden !
Wir brauchen einen Pflegestellenplatz, in unserer Nähe also 50 km um Neuss/Düsseldorf - eine hundeerfahrene aktive Pflegestelle, die im besten Fall selber keinen Hund hat. Mit einer souveränen kleinen Hündin könnte man es sicherlich versuchen bei einem vorherigen Kennenlernen. Er wird nicht sofort vermittelt, in dem Zustand jetzt wäre es für uns nicht zu verantworten, da wir nicht wissen, inwieweit er sich verändert hat, was er zu verarbeiten hat usw. Er ist super lieb zu Menschen, nach wie vor - er ist ein Schäfi und möchte seinem Menschen gefallen, aber ich denke, das er seine große Selbstständigkeit nicht abgelegt hat und diese muss man akzeptieren können 😉
Er ist ein toller Kerl - ca. 8-9 Jahre alt und er geht so gerne spazieren, er ist gerne draußen - gibt es die Pflegestellen für ältere und dann auch noch große Hunde ??? Er hat viel Kraft an der Leine und die Leinenführigkeit wurde nicht ganz so geübt in den letzten Jahren 😉
Meldet euch bitte - er soll so schnell es geht zu einem Menschen, dem er vertrauen darf und der ihm vertrauen kann ❤️


Dolly

Denkt ihr bei ihr nicht auch sofort an ein kleines Füchschen?

Sie hat sich so toll entwickelt.. für sie sah es nämlich am Anfang gar nicht so gut aus..

Während einer Kastrationsaktion Anfang September wurde sie mit ihren beiden Schwestern auf einem Feld gefunden.

Sie waren in einem derart schlechten Zustand, dass die Kastration lebensbedrohlich geworden wäre, deswegen sind im MAP erstmal versorgt worden.

Leider erkrankte ihre Schwester Sunshine an Parvovirose und verstarb kurz darauf... für uns alle ein großer Schock, waren sie da gerade mal 7 Monate alt und kurz davor in ihr neues Leben zu starten

Zum Glück hatten Nanni und Dolly sich nicht angesteckt und konnten so, nach einer Genesungszeit, letzte Woche nach Deutschland in ihre Pflegefamilien reisen

Ihre Pflegemama sagt über sie, dass sie eine zarte und ruhige, zuckersüße Hündin ist, die von sich aus Nähe und Streicheleinheiten sucht, aber noch ein bisschen Zeit brauchen wird, um wirklich zu entspannen.

Wenn man ihr diese gibt und ihr zusätzlich noch die nötige Sicherheit vermittelt, wird sie sicher bald völlig auftauen

Wer Dolly auf ihre Pflegestelle kennenlernen möchte, kann uns gerne eine PN schicken

Sie lebt dort jetzt mit anderen Hunden, sowie kleinen Kindern zusammen.

Vermittlung nur nach positiver Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr.













Gemma ( 2 Jahre )

Gemma ist eine sehr kluge, aufgeweckte, lernfreudige und aktive Hündin. Sie liebt es mit Personen, die sie kennt stundenlang zu kuscheln und zu spielen. 

Sie ist allerdings kein Hund für unerfahrene Halter, da sie unsicher ist und im bisherigen Leben leider gelernt hat, dass Angriff die beste Verteidigung ist, was nicht heißen soll dass sie eine Gefahr darstellt, da sie NIE richtig zubeißt, aber zwickt. Deshalb ist für ein Zusammenleben mit Kindern absolut ungeeignet! Sie ist territorial und braucht ein konsequentes Frauchen oder Herrchen, damit sie die Führung nicht übernimmt. Sie ist somit ein Hund mit Baustellen, die aber behoben werden können, wenn sich jemand mit genügend Geduld der Aufgabe widmet. Es lohnt sich alle Male, da sie ansonsten absolut bezaubernd ist und schlichtweg das Herz erwärmt.



Coffe

Die kleine Coffe ist 2012 geboren und lebt aktuell bei Ihrer Pflegestelle in Grevenbroich.

Wenn ihr die Maus gerne kennenlernen wollt, könnt ihr sie dort besuchen❤️

 

 

Vermittelt wird sie nur gegen Schutzvertrag, Schutzgebühr und nach positiver Vorkontrolle.



Shando

Das ist Shando - Brittas Schäferhund Junge - einige, die uns folgen, kennen ihn bestimmt noch 😉

 

Er ist am Wochenende in Deutschland angekommen.

Für seine Freundin Yuka haben wir leider noch keine Pflegefamilie gefunden und es hat uns das Herz zerrisssen, das er nun alleine kommen musste, aber wir durften ihm die Chance nicht nehmen.

 

Er ist so lieb und er weiß bisher nicht wie stark er eigentlich sein kann - er ist verträglich mit allem - zwar noch vorsichtig mit der Spezies Mensch, aber das ist auch sein Recht.

 

Wir sind unendlich dankbar, dass Linda vom Verein "Mila help for dogs" ihn als Pflegestelle aufgenommen hat, damit wir die richtigen Menschen für ihn finden können.

 

Er darf jetzt hier sein, nicht mehr hungern, nicht mehr frieren, nicht mehr verstecken und in Angst leben - er darf jetzt endlich Hund sein und wir werden seinen Menschen finden ❤

 

Das ist Shando - ein ausgewachsener Schäferhund Rüde - auf der Suche nach seiner neuen Familie



Shini

Sie kam als Notfall ins MAP, nachdem man sie schon einige Zeit auf der Straße beobachtet hat.

Leider war sie sehr scheu und es hat lange gedauert, bis man sie mit Hilfe von Futter dazu bringen konnte, Vertrauen zu fassen. Vermutlich nicht ohne Grund, denn das was sie erleben musste, möchte man sich gar nicht vorstellen.

Eine Pfote war so stark verletzt, dass die Entscheidung, ihr durch eine notwendige Operation zu helfen, sofort klar war. Die kleine Schnecke ist gerade mal 2 Jahre alt und hätte auf der Straße auf Dauer keine Chance gehabt.

Jetzt ist die kleine Maus in Deutschland und entwickelt sich sehr gut in Ihrer Pflegestelle in Brühl. Sie macht ihrem Namen alle Ehre und ist ein richtiger Sonnenschein.

Sie brauch ganz viel Streicheleiheiten und fordert diese auch ein.

 

Um ihr Bein nach der OP wieder zu regenerieren, muss die kleine Maus noch weiterhin regelmäßig zur Physiotherapie.

Daher wäre ein barrierefreies Zuhause für sie von Vorteil.

 

Sie kann gerne in ihrer Pflegestelle kennengelernt werden.



Elsa

Dann ist da noch unsere Mami von der Straße - im Februar hat sie noch ihre Babys vor uns versteckt und wir denken, das die Kleinen es nicht geschafft haben, denn im Juni war sie schon wieder trächtig, konnte aber von uns Gott sei Dank mit reingeholt werden und wohl zum ersten Mal in ihrem Leben ihre Babys in Sicherheit ohne Angst und Hunger bekommen und groß ziehen.

 

Seit kurzem ist Elsa nun bei Ihrer Pflegestelle in Deutschland angekommen.

 

Sie ist eine ganz bezaubernde und spezielle Maus, leider ist sie kein Welpe mehr, hat keine besonderen Farben oder ist eine Mini Nase - so das es recht schwer ist, einen Platz für sie zu finden.

 

Wer möchte ihr ein Zuhause geben? - ihr Charakter ist ganz besonders und liebenswert


















MAP – Hilfe für Strassennasen e.V.

Spendenkonto:

 

IBAN: DE27 3016 0213 5405 7840 19  

BIC: GEN0DED1DNE

bei der Volksbank Düsseldorf Neuss e.G.

                                                                                                      

Paypal: spenden@strassennasen.com